This web page requires JavaScript to be enabled.

JavaScript is an object-oriented computer programming language commonly used to create interactive effects within web browsers.

How to enable JavaScript?

RES:Q Journal - TREEEC

RES:Q Journal

Für deine persönliche Sicherheit und Gesundheit

Unser Leben und unser Alltag sind geprägt von Risiken, Unsicherheiten und Gefahren. Den einen sind sie mehr bewusst als den anderen, aber jedem begegnen sie, jeden Tag und überall. Um informiert zu sein und zu den Problemen auch Lösungen zu finden, gibt es RES:Q und damit verbunden das RES:Q Journal.

Das RES:Q Journal beschäftigt sich mit den Risiken und Gefahren, die uns in allen Lebensbereichen begegnen. Die persönliche Sicherheit und das persönliche Wohlergehen des einzelnen und seiner Familie stehen bei RES:Q im Mittelpunkt, in allen Bereichen. Die Leser sind du und ich, die Bürger und Menschen um uns herum und in unserem Lande

Das Journal stellt Fragen und gibt Antworten

Welche Risiken sind das, welche Gefahren drohen uns, tagtäglich und im Extremfall? Was geschieht und muss geschehen, um Risiken früher und besser zu erkennen und Gefahren zu vermeiden? Was ist, wenn Unterstützung, Hilfe oder Rettung erforderlich ist, wenn der Notfall, der Unglücksfall oder die Katastrophe eintritt?

Das RES:Q Journal gibt Antworten darauf. Leicht verständlich und in Service orientierter Form. An Beispielen wird gezeigt, was alles geschieht und geschehen kann. Es wird dargestellt, was getan wird, um Risiken und Gefahren zu erkennen, darauf vorbereitet zu sein und Hilfe zu erhalten, wenn Hilfe erforderlich ist. RES:Q gibt Tipps und Ratschläge und zeigt Maßnahmen zur Vorsorge, zum Schutz und wenn Hilfe und Rettung gebraucht werden.

Das Journal ist das Sprachrohr von RES:Q in der Öffentlichkeit

RES:Q ist auch ein unbestechlicher Beobachter und kompromisslose Anwalt seiner Nutzer, wenn es darum geht, Risiken und Gefahrenquellen oder Missstände aufzuspüren und darauf aufmerksam zu machen. Damit darauf reagiert werden kann und Risiken und Gefahren entschärft und Missstände abgestellt werden können. Hilfreich dabei sind die Ergebnisse des RiskRegister dessen Ergebnisse im RES:Q Journal veröffentlicht werden.

Zunehmend werden auch die Leser mit einbezogen. Sie tragen als RiskScouts und Leserreporter dazu bei, eine lebendige und stets aktuelle Berichterstattung zu unterstützen, indem sie Hinweise zu Risiken und Gefahren vor Ort geben und Informationen darüber an die Redaktion übermitteln.

Das Journal ist eine wichtige und unverzichtbare Informationsquelle

Das sind die Themenbereiche des RES:Q Journals: Persönliche Risiken, Gesundheit, Reise & Verkehr, Sport & Freizeit, Kriminalität, Natur & Umwelt, Wirtschaft, Staat & Gesellschaft, Technik, Organisationen, Risikovorsorge, Hilfe & Rettung, Dazu kommen Hinweise und Warnungen.

Damit steht den Menschen in Deutschland und insbesondere den Nutzern von RES:Q eine Informationsquelle über Risiken und Gefahren und den richtigen Umgang damit zur Verfügung, wie es sie bisher nicht gab. Unverzichtbar für jeden, dem seine persönliche Sicherheit und sein Wohlergehen mitsamt seiner Familie wichtig sind.