This web page requires JavaScript to be enabled.

JavaScript is an object-oriented computer programming language commonly used to create interactive effects within web browsers.

How to enable JavaScript?

» Martian Members

Die Martian Members

Mitglieder auf dem Mars und in anderen Gebieten, die neue Strukturen brauchen

Für die einen ist es ein Werbegag, wenn sie Produkte für den Mars anbieten wie eine deutsche Immobilienplattform mit einem Space Loft, das ab dem Jahr 2060 beziehbar sein soll. Gut gemacht, und eine gar nicht so dumme Idee. Andere wollen schon 2025, also schon in wenigen Jahren ihren Fuß auf den Mars setzen und dort bleiben. Nicht nur, aber auch weil sie befürchten, unser Planet würde absehbar nicht mehr bewohnbar sein. Die Entwicklung der erforderlichen Raketen und Raumschiffe ist schon in vollem Gange.

Wir von TREEEC wollen die Zukunft mitgestalten und entwickeln allgemeine und spezielle Lösungen, dass wir auch eine Zukunft haben. Dabei beziehen wir alle Möglichkeiten mit ein, auf die wir vorbereitet sein müssen, um sie abzuwenden oder darauf zum Schutz und Wohl unserer Mitglieder reagieren zu können. Deshalb ist es für uns auch nicht undenkbar, dass absehbar Menschen auf dem Mars leben werden. Menschen, die TREEEC und die Lösungen, die wir haben, benötigen werden, und die damit Mitglieder werden.


1Der Mars und andere lebensfeindliche Gebiete ohne funktionierende Strukturen

Der Mars ist ein Gebiet, wo nichts ist und eine lebensfeindliche Umwelt noch dazu herrscht. Aber es ist möglich, ihn zu besiedeln. Vielleicht lässt sich durch Terraforming, die gezielte Verändern des roten Planten zu einem erdähnlichen Planeten, eines Tages eine lebenswertere Welt schaffen. Denn wer weiß, welche technischen Möglichkeiten noch entwickelt werden. Vielleicht wird das lebensfeindlichste Gebiet auf unserer Erde, die Antarktis, durch den Klimawandel eines Tages sogar ohne so großen Aufwand besiedelbar sein. Aber ob es dann noch Menschen gibt, die sich dorthin aufmachen können? Der Mond ist auch ein Besiedlungskandidat, aber noch viel lebensfeindlicher. Wenn sich Menschen zu anderen Planeten außerhalb unseres Sonnensystems aufmachen, stehen sie vor noch größeren Herausforderungen. Da soll auch die nächste Zeit ein großangelegtes Projekt starten.

Aber wir müssen gar nicht so weit gehen und können auf unserer Erde bleiben, abgesehen von der Antarktis, um Gebiete zu finden, die lebensfeindlich sind Dabei müssen wir nicht einmal an die Antarktis denken. Dort leben schon Menschen, sie müssen aber aufgrund von Krieg, bewaffneten Konflikten, Folgen des Klimawandels oder weil sie sich in einem „Failed State“, einem Staat, der seine Grundfunktionen nicht mehr erfüllen kann, befinden um ihr Überleben kämpfen. Ähnlich wie auf dem Mars oder fernen Planeten gibt es dort auch keine funktionieren Strukturen und damit auch weder ein funktionierendes Gemeinschaftssystem noch funktionierendes Geld.


2TREEEC bietet die erforderlichen Strukturen – ein Grund für die Mitgliedschaft

Bild: NASA/JPL-Caltech/Cornell/ASU, bearb. von der TREEEC Redaktion

TREEEC bietet die erforderlichen Strukturen und kann sie unmittelbar in Funktion setzen. Mit TREEEC MONEY, unserem intelligenten Geld, sind nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gemeinschaftliche Strukturen verbunden. Mit den zusätzlichen Möglichkeiten und Leistungen aus den Leitprojekten kann außerdem alles unmittelbar geschaffen werden, was die Menschen und das Gemeinwesen sonst noch benötigen. Doch die Menschen, denen das auf unserem Planeten zugutekommen soll, sind keine „Marsianer“ und können ganz einfach als Supporting Members bei TREEEC einbezogen werden.

Die Kolonisten, die sich auf den Weg zum Mars machen wollen, sind gut beraten, wenn sie gleichsam TREEEC und fertige Lösungen mit im Gepäck haben. Bei einem anderen, größeren, Projekt, nämlich dem Aufbruch zu Planeten außerhalb unseres Sonnensystems, ist TREEEC schon zu den Planungen eingeladen worden. Doch die Lichtjahre entfernen Planeten sind weit weg und der Aufbruch dorthin noch in einem theoretischen Stadium. Der Mars liegt im Vergleich dazu unmittelbar vor unserer Tür und es wird nicht mehr lange dauern, bis der erste Mensch seinen Fuß darauf setzt. Wer sich zu unserem Nachbarplanten aufmacht, sollte schon vorher als Martian Member TREEEC beigetreten sein.


3TREEEC wäre nicht TREEEC, wenn das nicht auch schon projektiert wäre

Es ist nicht ausgeschlossen, dass dann auch auf dem Mars der Aufnahmeantrag gestellt und der Beitritt vorgenommen werden kann. Denn TREEEC wäre nicht TREEEC, wenn nicht auch die Erschließung des Mars wie Raumfahrt insgesamt Teil eines Projektbereiches wären, in dem in Kooperation mit Business Partnern Lösungen geschaffen werden.

Wir können (noch) nicht versprechen, dass TREEEC schon auf dem Mars sein wird, um den ersten Kolonisten dort zu begrüßen, aber wenn das der Fall sein sollte, werden wir rechtzeitig darüber informieren.

Martian Members leisten einmalig einen Aufnahmebeitrag und erwerben einen Genossenschaftsanteil zum Preis 1 TRM. 1 TRM ist eine Einheit TREEEC MONEY. Jahresgebühren für die Mitgliedschaft werden nicht erhoben.